berühmte Fotografen

Ausstellungstipp: „gute aussichten 2007/2008“ im Martin Gropius Bau in Berlin

Vom 17. Mai bis zum 14. Juli 2008 läuft im Martin Gropius Bau in Berlin die Ausstellung „gute aussichten“. Das Projekt „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2007/2008“ wurde von Josefine Raab und Stefan Becht gegründet. Hier wurden Abschlussarbeiten junger Künstler aus Hochschulen in ganz Deutschland von einer unabhängigen Jury beurteilt. Die 11 Gewinner des Wettbewerbs sind nun in der Ausstellung mit ihren Werken vertreten.

Das Projekt erreichte bereits internationale Aufmerksamkeit, so wirbt die Homepage der Veranstalter unter anderem mit einem Artikel der Washington Post, der die Ausstellung lobend erwähnt.

Zu sehen ist junge Kunst, die sich „ausgerechnet Abwesenheit“ als Thema einer Fotografie-Ausstellung ausgesucht hat. Wer sich für Fotografie interessiert, für den ist die Ausstellung ein Muss. In bisher selten dagewesener Weise zeigt sie, wohin sich die deutsche Fotografie entwickeln wird oder könnte. Also unbedingt reingehen, wenn ihr bis zum 14. Juli in Berlin weilen solltet!

Der Katalog zur Ausstellung kostet knapp 30 Euro und ist sowohl über guteaussichten.org also auch im Buchhandel bestellbar. Im Martin-Gropius-Bau ist zusätzlich noch ein kostenloses Spezialheft zur Ausstellung erhältlich.

Das Museum hat Mittwochs bis Montags von 10-20 Uhr geöffnet, Dienstag ist Ruhetag. Der Eintritt beträgt 3,50 Euro (2,50 Ermäßigung).

Wünsche viel Spaß!

(Werbung)