Kameratechnik

Das Handy als Allround Kamera

Geht man nicht gezielt in den Foto Urlaub hat man als Hobby Fotograf nur selten eine umfangreiche Ausrüstung dabei. Eine Alternative ist das Handy geworden; mit mehr oder weniger nützlichen Apps lassen sich viele Fotoeffekte simulieren.

Egal für welchen Zweck, mit einer zusätzlichen Applikation lässt sich viel mit einfachen Handyfotos anfangen. Ob die einfache Weitergabe an soziale Netzwerke, die kreative Verfremdung oder einfache Bearbeitung – heutzutage ist fast alles möglich.

Objektive, Farben und vieles mehr

Ein Objektivpark kann für die digitale Fotografie sehr teuer werden – nicht so für das Handy. Mit der App FXcamera hat man ein ganzes Objektivsortiment sowie ein kleines Photoshop immer dabei. Per Knopfdruck lassen sich Fotos in den Pop Art Look von Andy Warhol oder in eine Spielzeuglandschaft verwandeln. Auch ein Fisheye Objektiv ist mit am Start. Zwar gibt es diese App bisher nur für Android, dafür ist sie aber kostenlos.

Etwas einfacher gestrickt ist die App Color Splash. Hiermit lassen sich schwarz weiß Fotos mit gezielt gesetzten Farben akzentuieren. Die App bringt eine Zoom Funktion sowie eine variable Pinselstärke mit, sodass sich auch kleine Details leicht auswählen lassen. Die App ist sowohl für Apple als auch für Android erhältlich und kostet 0,89 bzw. 2 €.

Fotos einfach teilen

Wer Fotos schnell und unkompliziert teilen möchte, ist mit Instagram sehr gut beraten. Mit dieser App lassen sich nicht nur mehr Details und Farben aus den Fotos herauskitzeln, sondern auch per einfacher Bildbearbeitung diverse Farbtonungen hinzufügen. So ist es z.B. möglich eine bestimmte Stimmung zu verstärken. Im Anschluss lassen sich die Kunstwerke direkt auf die bekanntesten sozialen Netzwerke teilen.

Diese Anwendung gibt es ebenfalls für Apple und Android. Das beste daran ist: für beide Plattformen ist sie kostenfrei. Weiter Infos zur App gibt es hier.

(Werbung)