Foto-Tipps

Einen eigenen Fotokalender gestalten

Einen eigenen Fotokalender zu gestalten ist eine gute Möglichkeit die eigenen Fotos zu präsentieren und gleichzeitig ein individuelles Geschenk zu Geburtstag oder einfach so um einem lieben Menschen eine Freude zu machen.

Je nachdem wie künstlerisch begabt man ist, kann der Kalender ausschließlich am PC entstehen oder in teilweise manueller Arbeit. Beide Ideen haben ihren Reiz und können natürlich auch kombiniert werden.

Ein digitaler Kalender entsteht

Soll der Kalender ausschließlich am PC entstehen, erspart es viel Arbeit, wenn man ein vorgefertigtes Template verwendet. Im Idealfall sind sie so flexibel, dass Schriftart, -farbe und -größe angepasst werden können.

Um etwas Besonderes zu kreieren, kann man sich bei der Bildbearbeitung etwas austoben. Je nach Motiv kann es mit einem Effekt versehen werden. Zu urbanen Landschaften wie Ruinen passen starke Kontraste und Farben die ruhig etwas zu intensiv wirken dürfen. Zu vielen Landschaften oder Architekturfotografien passt ein hyperrealer HDR Look.

Zuletzt muss noch der Ausdruck perfekt sein. Entweder leistet man sich dafür spezielles Fotopapier aus dem Fachhandel oder lässt es in einem Fotostudio, wozu es hier ein Verzeichnis gibt, gleich professionell printen. Ist das Format nicht größer als A4, kann man die Ausdrucke meist sofort mitnehmen.

Das gewisse Etwas einbringen

Persönlicher wird das Geschenk, wenn eine persönliche Note eingebracht wird. Dies kann schon eine kleine Bildunterschrift sein, die später per Hand eingefügt wird. Damit alles schön gerade wird, kann eine gesonderte Linie am PC angelegt werden, welche anschließend lediglich ausgefüllt werden muss.

Alternativ kann das Lieblingsfoto des Beschenkten auch mit Fotoecken eingefügt werden, sodass dies herausgenommen werden kann. Mit einer kleinen Widmung auf der Rückseite wird das Geschenk noch etwas persönlicher.

(Werbung)