Kameramodelle

Fujifilm Finepix S5 Pro – digitale Spiegelreflexkamera

Feinste Bilderqualität durch neuen Sensor. Der Super CCD SR Pro – Senor ermöglicht eine Auflösung von 4.256 mal 2.848 Pixel. Das ergibt eine 12,3 Megapixel-Kamera. 

Die digitale Spiegelreflexkamera liegt voll im Trend. Die Kamera wird in einem Magnesiumgehäuse sauber verwahrt und hat, ähnlich wie Nikon, ein F-Bajonett. Mit anderen Worten, die Objektive beispielsweise der Nikon D80 können hier problemlos verwendet werden.

Fujifilm Finepix S5 Pro © Flickr /arne.list
Fujifilm Finepix S5 Pro ist mit dem Super CCD SR Pro – Senor ausgestattet

Weiter geht die wilde Kamera-Fahrt durch die technischen Details. Die Kamera verfügt über einen LCD-Monitor mit einer Auflösung von 235.000 Pixel und kann mit auf den Speichermedien CF und MD gesichert werden. Dabei sind die gängigen Bildformate wie Jpeg und RAW zur Speicherung möglich.

Die Fujifilm Finepix S5 Pro hat einen hervorragenden Blitz, dessen kürzestes Blitzlicht beträgt 1/250 Sekunden. Aber die Krönung dieser Kameratechnik ist der neue Super-CCD SR-Sensor. Dieser Sensor kann die Kontrastwerte besser auswerten und fördert die Bildqualität, wenn es um das Hell-Dunkel-Verhältnis geht.

Zur Synchronisation mit dem Computer kann man zwischen AV und USB wählen. Das Gewicht von 815 Gramm ist dabei im Mittelmaß, aber noch akzeptabel handlich. Dieses Kameramodell ist auch nicht gerade die schnellste, aber sie verfügt über eine Simulationsfähigkeit analoger Filmtypen.

Mit knapp über 650 Euro liegt sie preislich im Mittelmaß.