Foto-Tipps

Gustav von Microsoft erlaubt Malen am PC

Das Projekt Gustav von Microsoft soll realistisches Malen am Computer ermöglichen. Die Idee dahinter ist, dass es zwar zahlreiche Grafikprogramme gibt, mit denen man tolle Bilder und visuelle Ergebnisse erzeugen kann, aber naturgetreues Malen am Computer war bislang durch kein Programm möglich.

[youtube DMllkXwYXF8]

Die Leistung von Computern war bisher einfach nicht ausreichend, um am Computer ein realistisches Malen zu ermöglichen. Microsoft arbeitet daher seit geraumer Zeit an dem Forschungsprojekt Gustav. Dabei handelt es sich um ein GPU-starkes Programm zum Malen, das besonders für Multitouch- und Wacom-Tablets geeignet sein soll, wie im Internet zu erfahren ist.

Gustav profitiert von neuster Computer-Technologie

Die immer bessere Leistung von PC– und Grafikprozessoren versucht Microsoft, mit seinem Projekt Gustav auszunutzen. Kombiniert mit einer natürlichen Benutzerschnittstelle soll das wirklichkeitsgetreue Malen am PC möglich gemacht werden. Mit Gustav können Künstler auf dem Computer digital malen. Für die Kombination aus Interaktivität und Realismus sorgen die Rechenenergie moderner GPUs, die Multitouch- und Tablet-Technologie sowie hochentwickelte Algorithmen.

Microsoft benennt digitales Malen nach Klimt und Courbet

Das Projekt Gustav von Microsoft ist nach den Malern Klimt und Courbet benannt. Es soll das Malerlebnis mit Öl- und Pastellfarben digital ermöglichen. Dabei muss man auch das echte Mischverhalten von Farben beachten. Man kann nämlich mit Hilfe eines Stifts oder mit dem Finger auf dem Touchscreen Farben zusammen mischen und so die gewünschten Effekte erzielen. Für möglichst realistisches Malen soll darüber hinaus der Einsatz von unterschiedlichen Pinseln und sonstigem Malwerkzeug sorgen (mehr zu Microsoft siehe hier).

(Werbung)