Foto-Tipps

Handyfotos ausdrucken – Fotoentwicklung für zu Hause

Handyfotos ausdrucken ist heute einfacher und besser geworden. Zumal die integrierten Digicams eine weitaus höhere Auflösung haben als die ersten Modelle. Unscharfe Handyfotos gehören der Vergangenheit an.

Um Handyfotos auszudrucken muss man normalerweise die Fotos erstmal vom Handy auf den PC übertragen. Dies geschieht mit einem Kabel oder per Bluetooth. Dann hat man aber auch die Möglichkeit die Bilder selbst auszudrucken mittels eines Fotodruckers. Es gibt aber auch noch eine günstigere Variante um seine Handyfotos in den Händen halten zu können.

Handyfotos selbst ausdrucken

Zugegeben mit Handyfotos bewegt man sich meist nicht auf dem hohen Niveau der Fotografie. Dennoch sind die kleinen Kameras an unseren Mobiltelefonen durchaus sinnvoll besonders was Schnappschüsse angeht. Und dank der hohen Megapixelanzahl kann man Handyfotos heute auch schon in Postergröße ausdrucken lassen. Es gibt jedoch auch von Kodak einen neuen Fotodrucker. Mit dem kann man die Bilder direkt vom Handy ausdrucken lassen und beispielsweise schnell und einfach Fotocollagen erstellen.

Fotoentwicklung zu Hause

Um die Fotos nicht nur auf dem Handydisplay sehen zu können kann man die sie natürlich auch auf einen Stick schieben und sie in der Drogerie entwickeln lassen. Denn so schön und vielseitig ein Fotohandy sein mag manchmal will man eben doch das Bild in den Händen halten oder es in der Wohnung aufstellen. Noch günstiger kann man Handyfotos ausdrucken wenn man im Internet gutes Fotopapier findet. Oft sollte man digitalen Bilder erst bearbeiten und dann zu Hause ausdrucken. Hier erfahrt Ihr deshalb noch etwas über das neue Adobe Photoshop, falls Ihre Eure Pics ein wenig aufpeppen wollt, bevor Ihr sie ausdruckt.

(Werbung)