berühmte Fotografen

In 100 Bauwerken durch China – Chinas aktuelle Architektur in den Reiss-Engelhorn-Museen

Das Land der Mitte – China klingt wie ein geheimnisvolles Versprechen. Ein Teil dieses Mythos wird ab dem 16.9.2012 in Mannheim gelüftet. Hier sind in einer einmaligen Ausstellung Modelle, Pläne und Fotografien neuer Bauwerke zu sehen, welche sich mit dem Thema „Tradition und Moderne“ auseinandersetzen.

Gerade in China ist die Tradition heilig. Doch auch hier macht der moderne Bauboom keinen Halt. Dann liegt es an den Architekten und Stadtplanern alt bewährtes mit neuem Charme zu verbinden. Gerade in ländlichen Gebieten ist dies sehr gut gelungen, wovon man sich anhand zahlreicher Fotografien selbst überzeugen kann.

40 Jahre freundschaftliche Diplomatie

Unter dem Titel „ChiNah“ findet aus diesem Grund ein chinesisches Kulturjahr in Deutschland statt. Die Reiss-Engelhorn-Museen präsentieren dazu die Ausstellung „Architecture China – The 100 Contemporary Projects“, welche die gegenwärtige chinesische Architektur in seinen unterschiedlichen Facetten zeigt.

Zu sehen sind nicht nur innovative Bauwerke in Großstädten, sondern auch der Wandel der Architektur in ländlichen Gebieten. Insbesondere letztere berücksichtigt lang gehegte Traditionen, welche den Bewohnern sehr wichtig sind. So wurden zum Beispiel für den Bau der Kunstakademie in Hangzhou Ziegel abgerissener Häuser verwendet.

Die Architektur in China kennen lernen

Die Ausstellung bietet einen eindrucksvollen Querschnitt aus allen Bereichen; unter anderem sind das Fotografien ganzer Stadtteile, schlichter Verwaltungsgebäude, stylischer Hotels oder einfacher Wohnhäuser. Dadurch ist es dem Besucher möglich einen Eindruck von den aktuellen architektonischen Trends in China zu erhalten. Dabei stammen die Bauwerke nicht allein von chinesischen Architekten, auch Entwürfe von westlichen Architekten sind mit in der Ausstellung einbezogen.

Den Höhepunkt der Ausstellung bilden aber die Werke des zeitgenössischen Malers Ma Fudan, welcher sich ebenfalls mit der Neuinterpretation traditioneller Motive beschäftigt. Eigens für die Ausstellung fertigte der Künstler eine großformatige Malerei an, welche auf jeden Fall ein Besuch wert ist. Weitere Informationen zu den Reiss-Engelhorn-Museen gibt es hier auf der offiziellen Webseite.

(Werbung)