Kameratechnik

Kameratrends 2.0 – mehr Technik für Fotos

Die Technik schläft nicht – gerade bei Kameras gilt dieser Grundsatz mehr denn je. Die Kamerabedienung wird einfacher, ausgefeilter und spaßiger; auch wenn nicht jede Technik ausgereift ist, machen die neuen Trends Lust auf die Kamera von morgen.

Bilder kabellos übertragen, Kameras mit allen erdenklichen Apps oder die Bedienung per Touchscreen – die Kameras von morgen werden dem Smartphone immer ähnlicher. Kein Wunder – geht es in der schnelllebigen Welt doch darum, auch mit Fotos „mobil“ zu sein.

Kamera vs. Smartphone

Die meisten Smartphones haben eine gute Kamera an Bord. Doch nicht immer reicht die kleine Cam aus, dann möchte man hochaufgelöste Fotos schnell per sozialem Netzwerk teilen. Möglich ist das vor allem mit Kompakten und den neueren spiegellosen Kameras von Samsung. Die Firma hat sich auf die Weiterentwicklung des Features spezialisiert.

Doch die Konkurrenz holt auf – sowohl Fujifilm, Panasonic, Sony als auch Nikon integrierten das Feature in den aktuellsten Modellen. Letzterer ermöglicht per Wireless Lan Transmitter sogar das einwählen von DSLRs per http oder FTP ins Internet. Noch fällt die Bedienung der Kameras allerdings schwer, doch spätestens zur nächsten Photokina ist die Technik reifer und erwachsener geworden.

Bedienung und Zubehör der Zukunft

Heutzutage sind viele Nutzer es gewohnt Eingaben auf dem Handy per Fingertipp zu erledigen. Auch bei Kameras wird dieses Feature immer beliebter. So spendierten Panasonic, Sony und Olympus ihren Kompakten Kameras einen Touchscreen. Canon geht noch einen Schritt weiter und stattete erstmals auch eine DSLR, das aktuelle Modell EOS 650D, mit berührungsempfindlichen Bildschirm aus. Erstes Fazit ist, dass die Bedienung schon Spaß macht und in Zukunft einen immer höheren Stellenwert einnehmen wird.

Damit zusammen hängt auch die Idee, herkömmliche Apps gleich mit der Kamera anwenden zu können. Bestes Beispiel dafür ist Nikons S800c, welche gleich ein komplettes Android Betriebssystem hat. Damit lassen sich nicht nur Foto Apps herunterladen, um die Bilder zu bearbeiten und online stellen zu können, sondern alle Apps des Google Play Store nutzen. Weitere Infos zu den aktuellen Kameratrends gibt es hier.

(Werbung)