berühmte Fotografen

Leni Riefenstahl – kontroverse Fotografin

Sie ist den Ruch der Nähe zum Nationalsozialismus nie losgeworden: Leni Riefenstahl war Regisseurin, Schauspielerin und Tänzerin und widmete sich der Fotografie.

Ihr filmischer Stil hat maßgeblich zur ästhetischen Rezeption und damit zur Propaganda des Nationalsozialismus beigetragen. Während sie als Schauspielerin und als Regisseurin viele Arbeiten vor und nach dem zweiten Weltkrieg vorlegte, wird ihr Name vor allem verbunden mit „Triumph des Willens“, einem Propagandafilm über den Reichsparteitag 1934, und dem zweiteiligen Dokumentarfilm „Olympia“, der ebenfalls zu Propagandazwecken entstand und genutzt wurde. „Triumph des Willens“, der von vielen Regisseuren zitiert wurde (so zum Beispiel George Lucas, David Lynch und Peter Jackson), darf in Deutschland aufgrund seines Propagandacharakters nur unter Auflagen gezeigt werden.

Von England, den USA und Deutschland nach dem Krieg größtenteils boykottiert, widmete sie sich der Fotografie und arbeitete überwiegend in Afrika. Von 1962 an besuchte sie regelmäßig verschiedene Nuba-Stämme, die sie faszinierten und denen mehrere Bildbände gewidmet wurden. Dabei hat die Fotografin wieder einen stark selektiven und idealisierten Blick und beweist einmal mehr, wie sehr Riefenstahl durch die Ästhetik von mächtigen und starken Körpen, die sie in ihren Fotos und Filmen ausgestellt hat, angezogen wurde, so dass auch in diesen Fotos Parallelen zu ihrer Arbeit im NS-Regime gesehen wurden. Unter den berühmten Fotografen finden sich wenige, die so sehr polarisiert haben, wie sie, wie auch in diesem Text hier deutlich wird.

In ihren späteren Jahren beschäftigte sich Riefenstahl mit Unterwasserimpressionen und tauchte sogar noch im hohen Alter von 94 Jahren, um Haie zu fotografieren. Mit 101 Jahren starb sie am Starnberger See. Durch die Verbindung von beeindruckenden Bildern und ihren ästhetischen Ansätzen mit ihrer NS-Vergangenheit und dem Bewusstsein, wie ihre Aufnahmen genutzt wurden, bleibt sie eine der kontroversesten Künstlerinnen der deutschen Geschichte des letzten Jahrhunderts.

(Werbung)