Foto-Tipps

Netzwerkkamera – IP Videoüberwachung zu jeder Zeit

Netzwerkkameras sind eine ganz spezielle Art von IP-Kameras. Die Bilder werden WLAN weitergeben. Dank dieser Funktionsweise kann man auf ein teures Vernetzen von einzelnen IP-Kameras, via Kabel, verzichten. Ein PC ist auch nicht von Nöten. Die Netzwerkkamera wird einfach nur mit dem Router oder dem Hotspot verbunden. So wird die IP Videoüberwachung in immer mehr Gebäuden Gang und Gebe.

Häufig sieht man diese Art der Kameras in Privathäusern oder in Büros. Hier wird die Netzwerkkamera als Sicherheitssystem verwendet. Zudem schreckt sie unter anderem Diebe ab. Die Kameras verfügen über einen integrierten Web Server und natürlich auch über die passende Software für eine IP Videoüberwachung.

Netzwerkkamera zur Sicherheit

Im Prinzip kann sich jeder, der zu Haus über einen WLAN Router und ein DSL-Internetzugang verfügt eine Netzwerkkamera anbauen. Viele tun dies für die eigene Sicherheit, da sie um sich und ihr Haus besorgt sind. Aber auch an öffentlichen Plätzen nimmt die Präsenz von Netzwerkkameras zu. Man wird gefilmt wohin man geht. Die kleinen Wunderwerke der Technik bestehen auch nur aus einem Objektiv, einem Bild Sensor und einem Mini PC mit eingebauten Webserver.

IP Videoüberwachung wird Gang und Gebe

Immer mehr Eltern verwenden diese Kameras um Ihre Kinder heimlich zu überwachen. Sie bringen die Kamera beispielsweise im Eingangsbereich der Wohnung an und können so vom Arbeitsplatz aus im Internet schauen, wer zu Hause ein und aus geht, was der Sohn mit der Digitalkameras so macht, ob und wie lang er fernsieht, etc. Im Prinzip sind Netzwerkkameras eine sinnvolle Sache, aber man sollte darauf achten, nicht die Privatsphäre des anderen zu verletzen. Der Überwachungsstaat ist besonders stark in England auf dem Vormarsch, wie man hier lesen kann. Nahezu an allen öffentlichen Plätzen befindet sich dort eine Kamera. Und das muss nicht sein. Eine Netzwerkkamera sollte effektiv genutzt werden. Im Übrigen kann man auch die Zoomfunktion oder das Sichtfeld verkleinern oder vergrößern, per Mausklick im Internet. Der Netzwerkkamera wird einer bestimmten IP-Adresse zugeordnet, und so ist sie auch für andere Netzwerke erreichbar.

(Werbung)