Kamerazubehör

Objektiv, Blende, Blitz und Co. – das richtige Zubehör für perfekte Bilder

Ein Mann fotografiert die Natur

Auch die beste Kamera macht nur wirklich gute Fotos mit dem richtigen Zubehör. Neben dem Können des Fotografen, ist die Auswahl der zum Einsatzzweck passenden Objektive und Blitzgeräte deshalb von entscheidender Bedeutung für möglichst perfekte Aufnahmen. Hier nun einige Tipps, welches optische Zubehör für Ihre Kamera und Ihre fotografischen Ansprüche und Zwecke geeignet ist.

Die verschiedenen Arten von Objektiven

Fotografen haben bei der Auswahl der Objektive prinzipiell die Wahl zwischen Objektiven mit fester Brennweite oder Zoomobjektiven. Als Einsteiger ist es sicher zweckmäßig, mit einem Zoomobjektiv zu starten, denn diese Objektive lassen sich flexibel in den unterschiedlichsten Aufnahmesituationen einsetzen, bei denen sonst mehrere Objektive mit fester Brennweite mitgeführt werden müssten. Dabei ist aber zu beachten, dass die variablen Zoomobjektive bei der optischen Leistungsfähigkeit immer einen Kompromiss gegenüber Objektiven mit einer festen Brennweite darstellen. So zeigen insbesondere die günstigen Einstiegszooms Schwächen an den Bildrändern und im Telebereich – zudem benötigen die Zooms gute Lichtverhältnisse, weil ihre Linsen nicht so lichtstark sind, wie die Festbrennweiten. Der große Nachteil der Objektive mit fester Brennweite liegt darin, dass der gewünschte Bildausschnitt nur durch die Bewegung des Fotografen gegenüber dem Motiv zu erreichen ist.

Welche Brennweite für welchen Zweck?

Das einzig richtige Objektiv gibt es nicht. Die Wahl der geeigneten Brennweite oder eines Zoomobjektivs hängt stark davon ab, was Sie fotografieren wollen. Für Porträtfotos eignet sich ein lichtstarkes Teleobjektiv mit einer variablen Brennweite von 75 bis 100 Millimeter und einer großen Blendenöffnung von mehr als f/2,8. Diese optischen Eigenschaften sorgen für etwas Unschärfe beim Hintergrund, so dass das Porträt wirkungsvoll hervorgehoben wird. Auf Ausflügen oder im Urlaub möchten Sie wahrscheinlich auf alle denkbaren Aufnahmesituationen vorbereitet sein. Zu diesem Zweck bieten die meisten Hersteller ein Zoomobjektiv mit einem großen Brennweitenbereich von beispielsweise 18 bis 200 Millimeter an – allerdings mit bereits erwähnten Abstrichen bei der optischen Qualität der Linse dieser universell einsetzbaren Reisezooms.

Für jeden Einsatzzweck das passende Equipment

Neben den genannten Objektiven mit fester Brennweite oder Zoom, gibt es für Panoramaaufnahmen spezielle Weitwinkelobjektive und für Nahaufnahmen kleiner Motive geeignete Makroobjektive. Bei Innenaufnahmen mit schwierigen Lichtverhältnissen sorgen passende Blitzgeräte für die richtige Ausleuchtung. Für jede fotografische Herausforderung finden Sie im Internet zahlreiche, gut sortierte Lieferanten für Foto-Zubehör aller renommierten Hersteller in den unterschiedlichen Preis- und Leistungsklassen.

Image: Narayan Lazic – Fotolia

(Werbung)