Foto-Tipps

Schwangerschaftsfotos – eine Kunst, die es in sich hat.

Die bewegendste Zeit im Leben einer Frau ist mitunter sicher die Schwangerschaft.

Der eigene Körper verändert sich auf wundervolle Art und Weise. Zeit für mindestens genauso wundervolle und bewegende Bilder. Zeit für Schwangerschaftsfotos, die sinnlich und ästhetisch darstellen, das ein neues Leben entstanden ist.

Nicht nur die Chemie zwischen dem Model und Ihnen (dem Fotografen) muss stimmen, auch der Stil ihrer Fototechnik und Fotografien muss dem Model zusagen. Wenn sie die Möglichkeit haben, mal eine schwangere Frau, vielleicht im Freundes- oder Familienkreis abzulichten, dann ist mit einer guten Vorbereitung schon viel gewonnen.

Schwangerschaftsfotos – das ganz besondere Bild für einen ganze besonderen Umstand 

Sorgen sie für die richtige Musik, die eine entspannte und wohlige Atmosphäre entstehen lässt, auch kleine Snacks und etwas zu trinken sorgen für mehr Gemütlichkeit und Vertrautheit.

Ist soweit für alles gesorgt, sprechen sie mit dem Model und ihrem Mann, sofern er mit aufs Bild kommt/ kommen möchte, die verschiedenen Posen und Darstellungen durch.

Denn die Grenzen, was die werdene Mutter zeigen möchte und was lieber im Verborgenen bleiben soll, sind von  Frau zu Frau ganz unterschiedlich. Nicht das man beim Shooting ins Fettnäpfchen tritt, weil im Vorfeld Fragen unter den Tisch gefallen sind. Das könnte die Stimmung gründlich ruinieren, was man den Bildern dann auch ansehen wird.

Accessoires sind auch ein wichtiger Bestandteil eines gelungenes Shootings. Schals und Tücher eignen sich hervorragend, aber auch mit Federn lassen sich gelungene Akzente setzen.

Vielleicht kommen schon vorhandene Kinder auch zum Shooting mit. Damit sich die Geschwister des Ungeborenen nicht langweilen und die Nerven alle Beteiligten strapazieren, gilt es die kleinen Mäuse zu beschäftigen. Spielzeug ist da natürlich optimal, aber der richtige Ton kann Kindern schon vieles entlocken und somit zu einem gelungen Bild beitragen. Schließlich will man ja nicht die glücklichen Eltern aus Bild bannen und das Geschwisterkind zieht eine Flunsch, oder?

Von den so entstandenen Bilder kann man auch ein Fotobuch entwickeln lassen und somit aus den Bildern nochmal etwas ganz besonderes machen.

Das Einfangen von Persönlichkeit und das Festhalten von diesen besonderen Momenten ist eine hohe Fotokunst und nicht von heute auf morgen, wenn überhaupt, zu erlernen.

(Werbung)