berühmte Fotografen

Eve Arnold –

Sie ist eine Frau, welche ich ehrlicherweise ein wenig beneide. Nicht wegen ihren vorzüglichen Talents, die Fotografie zu beherrschen, sondern weil sie die großartige Marilyn Monroe vor der Kamera hatte.

Ich spreche von Eve Arnold, eine amerikanische Fotografin, geboren 1912 in Philadelphia.

1946 begann sie sich der Fotografie zu widmen und erlernte schließlich das Handwerk der Fotografie.
Sie fotografierte bald ganz große Persönlichkeiten, unter Ihnen Malcom X, Joan Crawford und die britische Königin Elisabeth II.

In ihrer Tätigkeit als Fotografin bereiste sie viele Länder, auch in politisch konfliktgeladenen Zeiten.So entstanden viele Bilder aus Ländern wie China, Russland, Südafrika und auch Afghanistan. Die Bilder, welche in China entstanden sind, stellte sie erstmal 1980 aus, ihre erste Solo-Ausstellung übrigens..

Wie sie zu Marilyn Monroe kam, ist eine nette Anekdote. Anfang der 50 Jahre war Marilyn noch nicht so bekannt, geschweige denn ein Star. Aber auf guten Weg dorthin. Selbige las in einer Zeitung einen Artikel, über Marlene Dietrich und war sehr beeindruckt von der dort abgebildeten Fotokunst.

Die Fotos in diesem Artikel hat keine geringe als Eve Arnold geschossen. Daraufhin nahm sie Kontakt zu der Fotografin auf und diese lud sie zu sich ein. Während dieser Treffen entstanden wunderschöne Portraitaufnahmen von Marilyn Monroe. Die Bilder sind wohl bis heute weltberühmt, und es gibt kaum jemanden der sie nicht kennt.

Noch heute zählt sie uneingeschränkt in die ehrwürdige Reihe der berühmten Fotografen und lebt heute in Großbritannien.

(Werbung)