Kamerazubehör

Gründe für ein Telezoom-Objektiv

Gerade wenn man üblicherweise mit einem Weitwinkelobjektiv fotografiert, kann man auch einmal etwas Neues wagen und auf ein Telezoom umsteigen. Mit langen Brennweiten gelingen ebenso kreative Fotos, die sich sehen lassen können.

Klar, sind Telezoom-Objektive schwer, deshalb also nur bedingt für eine lange Wanderung geeignet und man benötigt zwingend ein Stativ, da die Aufnahmen sonst verwackeln, aber davon abgesehen hat ein Telezoom auch viele Vorteile, die sich ein ambitionierter Fotograf nicht entgehen lassen sollte.

Vielseitige weite Entfernung

Gerade wenn man nah heran will, aber nicht kann, spielt ein gutes Telezoom seinen Trumpf aus. Dies ist etwa bei der Tierfotografie der Fall, wenn man nicht nah an das Objekt herangehen kann ohne es aufzuscheuchen oder sich in Gefahr zu begeben. Auch bei der People Fotografie kann man sich den Paparazzi-Effekt zu Nutze machen, der entsteht wenn man Personen mit langer Brennweite fotografiert.

Ein Telezoom ist ebenfalls für klassische Porträts geeignet. Die lange Brennweite ermöglicht einen optimalen Abstand zum Modell, was nebenbei für eine geringe Schärfentiefe und einen unscharfen Hintergrund sorgt. Bei gleichbleibender Blende sinkt die Schärfentiefe mit jedem Millimeter Brennweite etwas weiter. So bleibt die maximale Lichtstärke erhalten und kann so auch ohne zusätzliches Licht fotografieren.

Kreative Fotos mit langen Brennweiten

Eine lange Brennweite regt dazu an, den eigenen Fotografie-Stil etwas zu ändern. Bei Weitwinkel-Aufnahmen wird oft zu viel Platz um das eigentliche Motiv gelassen, was die Bildaussage beeinträchtigen kann. Zwar kann der Ausschnitt am PC korrigiert werden, doch dies kostet Auflösung. Besser ist es gleich näher heranzugehen- mit einem Telezoom auch bei wenig Platz kein Problem. Dann konzentriert man sich bewusst darauf einen bestimmten Teil aufzunehmen und die Bildaussage zu konzentrieren. Ein gut gewählter Ausschnitt eines Gebäudes zum Beispiel wirkt auch interessanter als eine Weitwinkelaufnahme, die man schon von Postkarten oder Reiseführern kennt.

Der interessanteste Effekt von Telezoom-Optiken ist aber der des Verdichtens, welcher sich nicht durch nachträgliches Zuschneiden am PC imitieren lässt. Gestaffelte Objekte scheinen bei einer hohen Brennweite zusammenzurücken, was sich besonders gut bei Straßenschluchten oder grafisch anmutenden Bildern macht. Dieser Effekt gelingt aber nicht immer; bei einem unpassenden Motiv, etwa wenn in einer Landschaft einfach in die Weite fotografiert wird, wirkt es platt und langweilig. Deshalb muss die Brennweite, wozu es hier mehr Informationen gibt, bewusst gewählt werden.